Aktuelle Vokationsmodule

finden Sie hier. Sie können Vokationsmodule auch sortiert nach Dimension, nach Ort oder nach Zeitraum suchen. Dabei werden Ihnen alle Module angezeigt, die in unserem Fortbildungsverbund durchgeführt werden.

 

Zusätzlich sollten Sie noch

  • auf der Homepage der Schuldekanin in Backnang und
  • auf der Homepage des Schuldekans in Ditzingen

nachsehen. Diese sind hier in unserem System nicht angeschlossen.

Fortbildung/Seminaralle Schularten

Vom Umgang mit Tod und Trauer in der Schule

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 14:30 bis 17:00 Uhr
Referent: Jürgen Karasch, Religionslehrer und Schulseelsorger am Kreisberufsschulzentrum Ellwangen, Referent für Schulpastoral
Leitung: Schuldekanin Diana Hughes

Mitten im Leben werden Menschen – Mitschüler, Eltern, Geschwister, Lehrer, Freunde – aus dem Leben gerissen. Das hat Auswirkungen auf den schulischen Alltag – er wird gestört. Das Normale und Selbstverständliche ist plötzlich nicht mehr normal und selbstverständlich. Lassen wir uns in unserem Alltag stören? Wie verhalten sich Kinder und Jugendliche – und wie sollen wir uns als LehrerIn verhalten?

Es gibt Handlungsweisen bei Feuer- und Katastrophenalarm an Schulen. Was aber im Trauerfall zu tun ist, darüber gibt es kaum Hinweise.

Das Fortbildungsangebot bietet praktische Impulse für die Begleitung Trauernder und des Umgangs mit Sterben und Tod in der Schule. Der Referent ist Autor des Buches „Vom Umgang mit Tod und Trauer: Eine Arbeitshilfe für die Schule.“

Bodenbild Trauerkoffer

 

© Foto: Jürgen Karasch

Vokationsmodul - Mensch - halb

Modularer Vokationskurs: Diese Fortbildung ist als halbtägiges Modul zu der Dimension Mensch anrechenbar.

Infos zum Veranstaltungsort:

Anmeldung:

Katholisches Schuldekanatamt Ludwigsburg, Parkstr. 34, 71642 Ludwigsburg (Hoheneck), Tel.: 07141 - 252 07 51

Fortbildung/SeminarGrundschule, Sekundarstufe I

Biblische Geschichten spielen und erleben

- Jeux Dramatiques -
Mittwoch, 24. Oktober 2018, 14:30 - 17:00 Uhr
Referentin: Frauke Liebenehm, Studienleiterin, Mitglied in AG "Jeux Dramatiques"
Leitung: Margit Tschinkel, Studienleiterin

Die „Jeux Dramatiques“ oder auch Ausdrucksspiele aus dem Erleben sind eine theaterpädagogische Methode – mit Spielleiter, aber ohne Regisseur/-in. Jede und jeder kann alles spielen: Personen, Tiere, Gefühle, es gibt bewegte und
unbewegte Rollen. Tücher zum Verkleiden lassen uns in verschiedene Rollen schlüpfen. Durch das Weglassen der Sprache in der Spielphase, die Einfachheit des Materials und die Freiheit der Gestaltung kann jedes Spiel sofort beginnen. Im anschließenden Gespräch erschließen wir für uns die biblischen Geschichten aus dem unterschiedlichen Erleben. Die Ausdrucksspiele machen Spaß, helfen beim sozialen Lernen, fördern die Persönlichkeitsentwicklung, machen sprachfähig und sind genial geeignet für den Religionsunterricht. Wir entdecken die Methode anhand von verschiedenen biblischen Geschichten. (Klassen 1-6)

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 8-25 Teilnehmende.


Bitte warme Socken mitbringen.

 

Vokationsmodul - Bibel - halb

Modularer Vokationskurs: Diese Fortbildung ist als halbtägiges Modul zu der Dimension Bibel anrechenbar.

Infos zum Veranstaltungsort:

Anmeldung:

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden.

Fortbildung/Seminaralle Schularten

Weihnachten feiern hier und anderswo

Dienstag, 6. November 2018, 14:30 - 17:00 Uhr Ort wird noch bekannt gegeben
Referentin: Rose Schaaf, Religionspädagogin, Gestaltpädagogin und Inklusionsberaterin
Leitung: Anke Hinnecke, Studienleiterin

Wie wird eigentlich in anderen Ländern Weihnachten gefeiert? Wie erleben Menschen das Weihnachtsfest in heißen Ländern wie Australien oder im großen Russland? Im Unterricht oder in einer Projektwoche können Schüler/-innen sich mit den Bräuchen anderer Kulturen befassen. Die Referentin stellt Bausteine zum gemeinsamen und individualisierenden Lernen vor. Am Beispiel der Weihnachtsbräuche in Deutschland wird mit diesen Bausteinen eine Präsentation erarbeitet. Die Teilnehmer/-innen erhalten Einblick in Informationsmappen zu einzelnen Ländern, die den Schüler/-innen für
ihre Erarbeitung im Unterricht zur Verfügung gestellt werden. Für eine eigene Zusammenstellung wird eine Literaturliste sowie eine Liste mit Internetadressen bereit gestellt.

 

Vokationsmodul - Kirche - halb

Modularer Vokationskurs: Diese Fortbildung ist als halbtägiges Modul zu der Dimension Kirche anrechenbar.

Anmeldung:

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden.

Fortbildung/SeminarGrundschule

"Zünd ein Licht an ..."

Lieder und Bilderbücher für die Advents- und Weihnachtszeit in der Grundschule
Donnerstag, 22. November 2018, 14:30 bis 17:00 Uhr
Referentinnen: Annette Bauer und Heike Büttel, GS-Lehrerinnen, Ludwigsburg
Leitung: Schuldekan Dr. Johannes-Chr. von Bühler, Ludwigsburg

Aufgeregt warten die Kinder jedes Jahr auf Weihnachten. Auch vor 2000 Jahren schon warteten die Menschen voller Hoffnung auf die Ankunft ihres Retters.

Jedes Jahr singen wir mit den Kindern Weihnachtslieder, zünden Kerzen am Adventskranz an und erzählen die Geburtsgeschichte von Jesus aus Nazareth.

Gemeinsam wollen wir Advents- und Weihnachtslieder u.a. von Gaba Mertins, Kurt Mikula und Christel Schröder singen. Manche Lieder eignen sich sowohl für den Unterricht als auch für ein kleines musikalisches Krippenspiel. Zwischendurch stellen wir Bilderbücher zum Advent und zur Weihnachtsgeschichte vor.

Advent-Weihnachten mit Kindern

 

© Foto: Heike Büttel

Vokationsmodul - Jesus - halb

Modularer Vokationskurs: Diese Fortbildung ist als halbtägiges Modul zu der Dimension Jesus anrechenbar.

Infos zum Veranstaltungsort:

Anmeldung:

Büro des Schuldekans, Karlsplatz 9, 71638 Ludwigburg, Tel.: 07141 - 92 65 17

Fortbildung/Seminaralle Schularten

Meinem Leben Gestalt geben – Religionsunterricht als Erfahrungsraum

Eine Einführung in die integrative Gestaltpädagogik nach Albert Höfer
Dienstag, 11. Dezember 2018, 14:30 bis 17:30 Uhr
Referent: Ludger Hoffkamp, Gestalttrainer (IGBW), Clown und Humorcoach („Humor hilft heilen“ Eckart v. Hirschhausen), Tamm
Leitung: Schuldekanin Diana Hughes

In der Gestaltpädagogik geht es um ein „persönlich bedeutsames Lernen“, das durch den persönlichen Kontakt zwischen LehrerIn und SchülerIn erheblich mitbestimmt wird. Die Persönlichkeit des Lehrers und seine Selbstreflexion sind entscheidend für das Lehrer-Schüler-Verhältnis.

Religiöse Inhalte werden hierbei nicht über die Köpfe der SchülerInnen, sondern vor allem als „Herzensbildung“ ganzheitlich vermittelt. Neben dem notwendigen religiösen Sachwissen geht es in der Gestaltarbeit um ein Orientierungswissen und Erfahrungswissen, welches den ganzen Menschen als Leibsubjekt mit Seele und Geist betrifft.

Ziele des Nachmittags sind das anfängliche Kennenlernen der Vorgehensweise und die methodische Vermittlung religiöser und lebensberührender Themen in der Gestaltpädagogik. Hierbei werden zahlreiche Erfahrungen des Referenten aus über 20 Jahren Religionsunterricht mit Schülern an Grund-, Haupt- und Werkrealschulen sowie dem Gymnasium einfließen.

Bitte beachten: Diese Fortbildung dauert 3 Stunden!

Bodenbild Sonne und Herz

 

© Foto: Ludger Hoffkamp

Vokationsmodul - Mensch - halb

Modularer Vokationskurs: Diese Fortbildung ist als halbtägiges Modul zu der Dimension Mensch anrechenbar.

Infos zum Veranstaltungsort:

Anmeldung:

Katholisches Schuldekanatamt Ludwigsburg, Parkstr. 34, 71642 Ludwigsburg (Hoheneck), Tel.: 07141 - 252 07 51

Fortbildung/SeminarGrundschule

Freundschaft ist bunt

Unterrichten mit dem neuen Bildungsplan Klasse 1/2
Mittwoch, 23. Januar 2019, 14:30 - 17:00 Uhr
Referentinnen: Dagmar Börnsen, Svenja Krauter, Grundschullehrerinnen
Leitung: Silvia Trautwein, ev. Schuldekanin

Ausgehend von eigenen Erfahrungen der Teilnehmer/-innen soll der
Frage nachgegangen werden, welche Möglichkeiten der neue Bildungsplan
zur Auseinandersetzung mit dem Thema „Freundschaft“ in Klasse
1/2 bietet.
In kurzen Lernsequenzen stellen wir Möglichkeiten dar, wie Kinder zum
Nachdenken über Freundschaft – auch im Hinblick auf biblische Texte –
angeregt werden können.
Der Umgang mit den individuellen Lernvoraussetzungen der Kinder
steht dabei im Mittelpunkt.

 

Freundschaft

Vokationsmodul - Mensch - halb

Modularer Vokationskurs: Diese Fortbildung ist als halbtägiges Modul zu der Dimension Mensch anrechenbar.

Infos zum Veranstaltungsort:

Anmeldung: bis 23.01.2019

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden.

Fortbildung/Seminaralle Schularten

Homosexualität

Wie umgehen mit einem strittigen Thema?!
Donnerstag, 7. Februar 2019, 14:30 - 17:00 Uhr
Referenten: Prof. em. Dr. Siegfried Zimmer, Ludwigsburg, Pfarrer Gerhard Ziener, Dozent ptz Stuttgart
Leitung: Martin Hinderer, ev. Schuldekan

Die kontroverse Diskussion zum Thema Homosexualität ist zu einer Belastung in der Kirche geworden. Warum sind gerade bei diesem Thema die Gräben so tief? Professor Siegfried Zimmer hat sich mit diesem Thema schon intensiv beschäftigt und wird die wichtigsten biblischen, geschichtlichen und seelsorgerlichen Aspekte der Thematik behandeln. Wie bekommen wir bei dieser Frage in unserer Gewissensbildung festen Boden unter den Füßen? Und wir wollen auch schauen, wie wir das Thema didaktisieren und fruchtbar für den Unterricht machen können und haben daher ebenfalls Gerhard Ziener, ptz, eingeladen.

 

Vokationsmodul - Bibel - halb

Modularer Vokationskurs: Diese Fortbildung ist als halbtägiges Modul zu der Dimension Bibel anrechenbar.

Infos zum Veranstaltungsort:

Anmeldung:

Staatliche und kirchliche Lehrkräfte bitte online anmelden.

Fortbildung/Seminaralle Schularten

Im Dialog mit Gott – lebendige Schulgottesdienste in GS und Sek

Donnerstag, 14. Februar 2019, 14:30 bis 17:00 Uhr
Referentin: Lioba Diepgen Dipl. Religionspädagogin (FH), kath. Schulseelsorgerin, Referentin für Schulpastoral der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Leitung: Studienleiter Martin Hieber, Ludwigsburg

Gottesdienste lassen unser Zusammenleben mit Gott vielfältig erlebbar werden. Wie kann dies im schulischen Kontext gelingen? Welchen Sitz im Leben haben Gottesdienste für die Menschen in der Schule? Können diese aus dem Schulleben heraus entstehen und wenn ja, wie macht ‚man‘ das? Wie können Kinder und Jugendliche beteiligt werden? In welcher Weise können wir Gottesdienste im Kontext vieler Religionen in der Schule feiern?

Die Fortbildung möchte ermutigen und Handlungsperspektiven eröffnen, die in Schulgottesdiensten (innere) Erlebnis- und Erfahrungsräume ermöglichen.

 

Kind und Kirche

 

© Foto: Pfarrbriefservice.de / cc-by-nc-nd  In: Pfarrbriefservice.de

Vokationsmodul - Gott - halbVokationsmodul - Kirche - halb

Modularer Vokationskurs: Diese Fortbildung ist als halbtägiges Modul zu den Dimensionen Gott oder Kirche anrechenbar.

Infos zum Veranstaltungsort:

Anmeldung:

Büro des Schuldekans, Karlsplatz 9, 71638 Ludwigsburg, Tel.: 07141 - 92 65 17